Über Pichiko

Eckdaten:

  • Geburtstag: 18. Oktober 1991 (Aktuell 26 Jahre alt)
  • Beruf: Zurzeit Elektronikerin in einer Druckerei
  • Kreationenbereich: Zeichnen, Schreiben, Musik (Cover & Eigene Stücke), Fotografien, Livestreams
  • Aktiv seit: 2007 (Zeichnen, Schreiben), 2010 (Youtube, Fotografien, Musikcover),    2016 (Livestreams, Eigene Musikstücke)
  • wird oft genannt als: Pika, Pichi, Peach, Allrounder, UR-Epic Fan, Verrückte, Piko

Geschichte:

Nun ich schreibe seit 10 Jahren schon (2007) Geschichten und Gedankenzüge für mich, habe aber meistens nur RPGs mit anderen Personen geschrieben zu Fandoms, als wirklich eigene Geschichten zu veröffentlichen. Ebenso habe ich damals angefangen mit dem Zeichnen, allerdings habe ich es nie so intensiv verfolgt wie gewiss andere Zeichner. Deswegen sibnd meine Zeichnungen nicht so professionel wie andere in der selben Zeit. Dafür habe ich andere Sachen erkannt, wie ich meine Inspiration auslebe.

So kam es dass ich anfang mit 3D-Modelle zu arbeiten.(2010) Hauptsächlich mit der einfachen Software MikuMikuDance, die damals in der Anime und Mangaszene langsam aufblühte neben Vocaloid und Musikcovers. Und ebenso hab ich damals auch angefangen für mcih rpivat Song Covers zu amchen und öfters zu singen. Seit ich September 2011 bei UR-Radio bei UR-Epic (Radio-RPG) bis Januar 2016 mitmachte, schrieb ich vermerht Geschichten und meine Stil wie ich schreibe entwickelte sich stark über diese Jahre. Wo ich anfangs noch *..*-Stil schrieb, wurden Sätze. Aus Sätzen wurden Texte in 1. Person Singular geschrieben und aus denen bin ich nun zur 3.Person Singular Form rüber gewandert. Aber nicht nur das, hat sich im Lauf der Jahre geändert. Auch der Blick was ich lese und wie ich eine Geschichte wiedergebe hat sich verändert.

Heutzutage recherchiere ich teilweise für meine Geschichten oder für meine Bilder um nicht zu weit von der Realität abzufallen bzw. Posen gut zu lernen. Dennoch bleibe ich den gegeben Themen wie Fantasy oder Sci-Fiction bei. Auch Skripte schreiben für das Radio-RPG hat enorm geholfen ein sicheres Gefühl in meinem Schreibstil zu bekommen. Dennoch bin ich noch Anfänger, da ich erst seit Ende 2016/ Anfang dieses Jahres(2017) angefangen hab meine Geschichte von damals neu zu verfassen und zu veröffentlichen. Einzig und allein die Sidestory, die ich zum Radio-RPG schrieb, ist schon länger veröffentlicht. Fotografieren tat ich auch seit dem Zeitraum mehr, weil sie mir Inspirationen gaben für Hintergründe- und Szenenbeschreibung, wie auch das ich lieber gerne Cosplayer fotografierte und sie damit verewigen konnte und immer an die Zeit erinnern würde.

Mein Hang zur Musik hatte ich schon ziemlich früh, lernte bereits mit 5 mein erstes  Musikinstrument zu spielen(Blockflöte halt) und lernte auch die Jahre über weitere Instrumente zu spielen (Akkordeon, Keyboard/Klavier, Elektrische Orgel, Xyolophon/Glockenspiel). So entwickelte sich auch mein meine Liebe zur Musik, besonders im Zusammenhang meiner Anime und Mangabegeisterung. Auch eigene Lieder hatte ich für mich eigens geschrieben gehabt. Natürlich keineswegs gut, als das man sie damals veröffentlich konnte. Erst 2016 fing ich nun auch an über Musikprogramme mit digitalen Instrumente Lieder zu produzieren bzw. mit Samples ein eigenes Lied zu mischen.Allerdings habe ich diese noch nicht auf irgendwelche Netzwerken bisher präsentiert. Nur auf dieser Website.

Und nicht nur das entstand 2016 dazu, auch meine Livestreams kamen nun vermehrter dazu, da ich durch den Verlust des Radios(was von 31.Januar 2016 bis 1. April 2017 den Sendebetrieb eingestellt hatte), es ein wenig es vermisste aktiv zu Quizen, zum anderen wollte ich nun endlich auch lernen, mehr zu reden besonders in Richtung Moderation. So enstanden meine Spieleevents auf den Livestreams. Aber inzwischen hab ich auch andere Ideen für meine Livestreams, doch überrascht euch selber.